Der Freikampf (Taeryong)

Taeryon - Kampf

Stärkung der Entscheidungskraft. Unter genauer Beachtung der Kampfregeln werden die gelernten Techniken angewendet, schnell, hard und doch kontroliert (ohne Kontakt) ausgeführt. Den nicht die reine Vernichtungs absicht ist Sinn des Kampfes sondern der Dialog, die geistige Auseinandersetzung. Deshalb sind schwer kontrollierbare Techniken, wie z.B. Nervendruck Handkantenschläge und Fingerstöße, im Freikampf verboten.Diese Technicken sind ausschließlich der reinen Selbstverteidigung vorbehalten. Die Beinarbeit mit den hohen schnellen Drehkicks deren Wirsamkeit seinesgleichen sucht, sind ein dominantes Markenzeichen des traditionellen Taekwon-do. 

 

 

198048